Santiago/CV - Divecenter Santiago, Centro Mergulho Santiago, Santiago divecenter

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Santiago/CV

Deutsch
Steckbrief Kapverdische Inseln

Fläche: 4.033 km², Einwohner: etwas über 500.000, Lage: zwischen 14°48' und 17°12' nördlicher Breite und 22°40' und 25°22' westlicher Breite, ca. 550 km vor der westafrikanischen Küste Höhe Senegals. Anzahl der Inseln: 10, davon 9 bewohnt
Klima: Subtropisch, wegen Golfstrom sehr mild, Regenzeit ca. Juli-September mit vereinzelten Niederschlägen. Wassertemperaturen: zwischen 21°(Winter) und 27°(Sommer/Herbst)
Flugzeit: ca. 6 Stunden von Deutschland, Impfungen: keine vorgeschrieben - Flüge mit TAP über Lissabon nach Praia oder mit der TUI über Sal oder Boavista und von dort mit der TACV nach Praia.
Telefon: Landesvorwahl 00238, Vorwahl nach Deutschland 0049, D2, E-Plus und O2 funktionieren. Einreisebestimmung: Visum über Reiseveranstalter oder direkt am Flugplatz erhältlich
Religion: 96 % katholisch, Währung: Escudo (fester Umrechnungskurs zum Euro mit 110,265), Sprache: Amtsprache Portugiesisch und Creol (neu), Umgangssprache Creol, Englisch und Französisch wird teilweise gesprochen, Deutsch sehr selten.
Staatsform: Republik seit 1975 (5. Juli Unabhängigkeitstag), davor portugiesische Kolonie. Hauptstadt: Praia/Insel Santiago
Die Insel Santiago
Mit einer Fläche von 991 km² ist Santiago größte Insel Cabo Verdes, gelegen in der Mitte der südlichen "Sotavento"-Inseln. Rund 200.000 Menschen leben auf Santiago, die Hauptstadt ist Praia mit dem Sitz der Regierung und dem internationalen Flughafen.
Die höchste Erhebung in mitten der sehr bergigen Landschaft ist der der Pico do António (1.392 Meter). Daneben ist Santiago gekennzeichnet von immer wieder grünen Einschnitten, welche häufig zur Landwirtschaft genutzt werden.

Sehenswertes
• Praia auf dem Plateau mit vielen kleinen Läden, dem Obst- und Gemüsemarkt und der herrlichen Aussicht über die Bucht
• Cidade Velha (ca. 10 Kilometer von Praia), erste Hauptstadt und älteste Siedlung Cabo Verdes mit dem "Sklavenpfahl" (Säule Pelourino), der ältesten Kirche Afrikas (Kathedrale, Baubeginn 1555), einer weiteren kleineren Kirche in einem grünen Seitental, einer für touristischen Zwecke renovierten, aber nicht mehr aktiven Grogbrennerei (Zuckerrohrschnaps) und dem Fort "Real de São Filipe" mit seinen Kanonen und traumhaften Ausblick
• Serra Malagueta ist der ideale Ausgangspunkt für diverse Trekkingtouren.
• Ribeira de Santa Cruz mit seinem ca. 40 Meter hohen und von Fachleuten auf 1.200 Jahre alt geschätztem Brotbaum
• Tarrafal mit dem wahrscheinlich schönsten Strand Cabo Verdes
Tarrafal

Tarrafal, der Ort unsere Basis, liegt ca. 70 Straßenkilometer/1 1/2 Fahrstunden mit dem Auto nördlich von Praia an der Nordwestküste Santiagos in einer geschützten Bucht.
Unterhalb des 645 Meter hohen Monte Graciosa ist der Ort um seinen hübschen Hauptplatz mit der Barockkirche entstanden. Etwa 14.000 menschen leben in Tarrafal.

• Unterkünfte: King Fisher Appartements direkt am Meer (bestes Haus vor Ort), Hotel Tarrafal Residencial, Hotel Baia Verde, Hotel Sol Marina, Pensão Tata, Pensão Mille Nuits.
• Restaurants: verschiedene kleine Restaurants im Ort verteilt mit der Möglichkeit auf frischen Fisch, meist gegrillt.
• Sport und Freizeit: Tauchen, Fischen, Wandern, Schnorcheln, Mountainbike, Kajak, Baden
• Ausflüge in der Nähe: Wandern in der Serra Malagueta, Wanderung zum Leuchtturm Ponta Preta, Besichtigung des ehemaligen Straflagers "Colonia Penal de Tarrafal"
• Ärztliche Versorgung: Krankenhaus zwischen Tarrafa undl Cha Bom (ca. 1 km vor Ortseinfahrt von Tarrafal gegenüber dem Fußbalölstadion), Krankenhäuser in Praia und Assomada.
• Strände: heller Sandstrand direkt in Tarrafal (am Wochenende voll) oder Richtung Ribera da Prata (wenige Kilometer von Tarrafal) dunkler Sandstrand, beide Strände mit Schatten durch Palmen.
• Bank: 2 Banken, Öffnungszeit von Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr, Bankautomat, Abhebung mit VISA-Karte und zum Teil mit EC-Karte möglich (Geheimzahl nötig).
• Post: genau eine, Öffnungszeit von Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr.
• Markt: Zwei Mal wöchentlich (Montag und Donnerstag) kleiner Markt in Tarrafal
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü